Zurück auf der Platte - Tim Suton im Interview

Viele Zuschauer haben nicht schlecht gestaunt, als sie Tim Suton am Sonntag beim Warmmachen wieder auf dem Spielfeld gesehen haben. Mit so einem schnellen Comeback des Rückraumspielers nach seiner Fuß-OP Anfang November hatte wohl kaum jemand gerechnet und auch Trainer Florian Kehrmann freut sich, dass sein Spielmacher zurück ist.

Wir wollten wissen, was Tim Suton selbst zu den letzten Wochen sagt und wie seine Pläne für die kommenden Wochen und Monate aussehen.

Wie geht es dir, Tim?

Super! Ich habe keine Schmerzen im Fußgelenk und bin fit. Die Operation in Heidelberg ist sehr gut verlaufen, nach drei Tagen war ich schon wieder zu Hause.

Wie ist die Reha verlaufen?

In der ersten Woche durfte ich nur an Stützen gehen. Unsere medizinische Abteilung und besonders die Reha Lemgo mit Bennet Risch und seinen Mitarbeitern haben hervorragende Arbeit geleistet. Zuerst mit Lymphdrainage, dann mit der „Game Ready“- Kälte und Kompressionstherapie. Krafttraining für den Oberkörper konnte ich dann ja auch sehr schnell wieder machen.

Seit wann bist du wieder im Mannschaftstraining?

Seit einer Woche bin ich wieder im Training und fühle mich sehr gut und voll belastbar.

Christian Prokop hat dich gemeinsam mit Tim Hornke als Reserve für den Kurzlehrgang der Nationalmannschaft und das Länderspiel gegen Polen nächste Woche aufgestellt. Machst du dir noch Hoffnungen auf die Heim-WM?

Ich habe ja jetzt noch nicht wieder gespielt, so dass sich Christian Prokop noch kein aktuelles Bild machen konnte. Wir sind aber in Kontakt und wenn ich jetzt vor Weihnachten noch einige gute Spiele zeige, habe ich schon die große Hoffnung bei der WM dabei zu sein. Das wäre natürlich ein Traum, als erstes Turnier gleich eine WM zu spielen!

Was sind deine Ziele mit dem TBV?

Punkte sammeln und direkt in Leipzig am Sonntag damit weitermachen.

Menu
Lädt...
TOP