Team HandbALL: Heimspiel gegen den TuS Volmetal

Drei Wochen nach dem letzten Heimspiel tritt das Team HandbALL nun endlich wieder in heimischer Halle an. Nach zwei Spielen auf fremdem Terrain begrüßt das Team HandbALL als Gast am Samstag zur gewohnten Zeit um 18 Uhr den TuS Volmetal in der Witex-Halle.

Mit dem TuS Volmetal stellt sich ein Team vor, das ebenso wie das Team HandbALL bislang vier Punkte einfahren konnte. Gleich am ersten Spieltag besiegte das Team von Christoph Ibisch im Heimspiel GWD Minden II mit 29:24. Seit dem Auftaktsieg Ende August warten die Westfalen allerdings auf einen zweiten doppelten Punktgewinn. Gegen Gummersbach II und Ahlen holte sich Volmetal bei den jeweiligen Unentschieden die zwei weiteren Punkte. Am letzten Wochenende war der Aufsteiger TuS Spenge zu Gast, auch dort unterlag Volmetal.
 
„Unser Ziel ist und bleibt der Klassenerhalt. Von daher liegen wir mit vier Punkten einigermaßen im Soll, aber natürlich hätten wir in Varel und gegen Menden gerne gepunktet“, so Pressesprecher Thomas Lichtenberg gegenüber der Redaktion von ALL IN. „Da wir aber praktisch seit Saisonstart mit zahlreichen verletzungsbedingten Ausfällen leben müssen, sehen wir uns noch auf Kurs. Wichtig sind natürlich die Spiele gegen die anderen Teams im unteren Drittel, somit hat das kommende Auswärtsspiel beim Team HandbALL für uns natürlich einen hohen Stellenwert“, so Lichtenberg weiter.

Kevin Herzog, früherer A-Jugend-Spieler bei Handball Lemgo, der zuletzt zwei Wochen pausieren musste, wird beim Spiel am Samstag gegen das Team HandbALL Lippe vermutlich wieder im Kader stehen. „Wir sind eine Mannschaft, die hauptsächlich über den Zusammenhalt kommt. Mit Jan König auf der Mitte haben wir einen spielerisch guten und wurfstarken Spieler dazu bekommen“, so der Linksaußen des TuS. „In der letzten Zeit hatten wir einige Ausfälle zu beklagen, die es gilt, nun wieder in unser Spiel zu integrieren. Sowohl die Spiele gegen Lemgo als auch gegen Augustdorf waren immer etwas Besonderes, weil dort meist außergewöhnliche Dinge passiert sind. Ich erinnere mich da besonders an die Abwehrschlacht vor zwei Jahren zu Hause gegen Lemgo. Das Spiel ging damals 18:18 aus“, blickt Herzog zurück.

Neben Kevin Herzog steht im Kader der Taler auch Jan König, der ebenfalls schon für Lemgo am Ball war. König wechselte vor anderthalb Jahren aus der Lemgoer A-Jugend zum VfL Eintracht Hagen in die 2. Bundesliga. Um ihm mehr Spielzeit zu ermöglichen wurde er mit einem Doppelspielrecht ausgestattet und geht in dieser Spielzeit überwiegend für den TuS Volmetal auf Torejagd.

Das Team von Matthias Struck trifft mit dem TuS Volmetal somit auf einen Gegner auf Augenhöhe und möchte endlich die nächsten beiden Punkte einfahren. Die Mannschaft freut sich auch in diesem Heimspiel über eine lautstarke Kulisse.  

Menu
Lädt...
TOP